Güteverband Transportbeton

Wiedner Hauptstraße 63 | A-1045 Wien
Tel.: +43 (0) 5 90 900-4882 | Fax: +43 (0) 5 90 900-4881

Sieger des GVTB-Betonpreises 2017

„Das Haus der Volkskulturen“

Das Siegerprojekt „Das Haus der Volkskulturen“ in Salzburg ist ein deutliches Zeichen – in mehrfacher Hinsicht. Mit dem Siegerprojekt wurde ein Bauvorhaben realisiert, das beweist, dass auch bei innerstädtischen Bauaufgaben unseren Unternehmen keine Herausforderung zu groß ist – und von unserer Branche bravourös gemeistert wurde.“

Weiterlesen

Lehre mit Beton

Entdecke den Lehrberuf Transportbetontechnik

Nach Abschluss des Lehrberufes kannst du in voller Eigenverantwortung ein Transportbetonwerk leiten. Dafür wirst du von der Materialverwaltung über die Fuhrparkdisposition, von der Betontechnologie bis zur Qualitätssicherung und von der Mischtechnik bis zur Anlagentechnik über alle erforderlichen Kenntnisse verfügen. Finde mehr über diese spannende Lehre heraus!

Video ansehen

Vorzeigeprojekte

Weithin sichtbares Zeiches

Ein beispielgebendes Projekt eines öffentlichen Auftraggebers – ein mutiges Gebäude mitten in die beengte Situation der Stadt zu stellen. Die Fassade ist höchst unterschiedlich gestaltet, was nicht nur architektonisch eine Herausforderung bedeutet, sondern auch eine hochqualitative Expertise in der Planung und sorgfältigen Ausführung benötigt. Max Rieder ist der Planer des Projekts, das in nur 16 Monaten Bauzeit im Innenhof des Petersbrunnhofes, mitten im Zentrum von Salzburg, realisiert wurde.

Weiterlesen

Träume brauchen Räume

Bühne frei für den Keller aus Beton

Die schafft ein Keller für das ganze Haus: Neben Stauraum werden hier auch Träume von Musik- oder Partyraum wahr – Lärmschutz inklusive! Darüber hinaus sorgt das Raumwunder Keller in einem Gebäude aus Beton ganzjährig für ein gutes Raumklima.

Weiterlesen

Aus der Praxis

„Hagen ist in allen Bereichen, ob Kieswerk, Labor oder Mischtechnik, mit großem Interesse bei der Sache. Nach eigenen Angaben plagt er sich manchmal beim Beimengen der Farben im Bereich Mischtechnik. Aber das ist eben eine Übungssache!“

Ausbildner Hans Fischl, Wopfinger Transportbeton GmbH, Werksverantwortlicher Werk Eggendorf

„Alle Bereiche der Betonherstellung, vom Kieswerk bis zur Betonröstung, sind so abwechslungsreich und spannend – ich könnte jetzt keinen Bereich besonders hervorheben!“

Lehrling Hagen Jakob Grath, Wopfinger Transportbeton GmbH

„Ich hätte mir ja nie gedacht, dass das Herstellen von Beton mit so vielen Prüfungen und Aufwand verbunden ist! So viele Normen und Richtlinien sind zu befolgen, um einen Qualitätsbeton zu erzeugen!“

Lehrling Simon Staller, BNW Osttiroler Transportbeton GesmbH & Co KG

„Wir haben das Glück, dass unser Simon sehr viel Herzblut in seine Arbeit investiert und alles, was im Betrieb vorgeht, mit Begeisterung aufnimmt. Er ist sehr interessiert an allen Vorgängen im Betrieb. Besonders die Erstellung neuer Zusammensetzungen von Betonsorten macht ihm viel Freude.“

Ausbildner Johann Goller, BNW Osttiroler Transportbeton GesmbH & Co KG

Die Lehrlinge der CEMEX Austria AG, Alexander Stadler (Ausbildner Hermann Auberger), Maximilian Hinterecker (Ausbildner Ernst Lohwasser) und Stjepan Galic (Ausbildner Franz Bielik) sind fleißig am Lernen – in der Berufsschule, im Werk und auf der Baustelle! Max Hinterecker (Bild) konnte auch schon zahlreiche praktische Erfahrungen sammeln.

„Am liebsten sind unsere Lehrlinge in der gesamten Anlage aktiv und unterstützen uns beispielsweise bei Reparaturen, oder sie sind mit dem Laboranten fleißig am Qualitätssichern. Da machen sie gerne überall mit, helfen und packen zu, wo es notwendig ist.“

Ausbildner Ernst Lohwasser, CEMEX Austria AG

„Ich bin im Fahrmischer zur Großbaustelle Musiktheater Linz mitgefahren. Dort wurde der Beton mittels einer 63-Meter-Betonpumpe eingebracht. Unglaublich, wie groß die Fördergeräte sind und wie weit sie den Beton pumpen. An diesem Tag wurden 3.200 m3 Beton eingebaut! Diese Menge an einem Tag zu produzieren und zu transportieren war für mich bis zu diesem Zeitpunkt unvorstellbar. Im Labor habe ich gelernt, dass es über 1.200 verschiedene Betonsorten gibt, die von der Betontechnik entwickelt und im Labor beprobt werden.“

Lehrling Stefan Edtmayr, ASAMER Kies- und Betonwerke GmbH

„Die Herstellung und Analyse von Proben aus der eigenen Produktion und die Laborversuche machen den Burschen wirklich Spaß. Das gilt auch für die Probenahme von Schotter in den verschiedenen Werken und das Sieben der Proben. Die Probenentnahme von Beton aus dem Fahrmischer und das Schleppen der Kübel bereitet ihnen da schon mehr Mühe!“

Ausbildner Heimo Rechberger, ASAMER Kies- und Betonwerke GmbH

„Was mich am meisten faszinierte, war der Steinbruch Wanko. Wie komplex der Ablauf vom Abbau bis zum fertigen Produkt ist! Ich durfte von der Probebohrung über die Sprengung bis hin zur Klassifizierung der einzelnen Körnungen alles miterleben, und das hat einen bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Besonders imponierte mir auch der Abbau im Kieswerk Roitham, in dem die Kiesproduktion für unser Betonwerk in Linz betrieben wird. Und die Logistik, die hinter der Bahnverladung bis hin zur Entladung in Linz steckt. Alles in allem habe ich den interessantesten und abwechslungsreichsten Job, den ich mir vorstellen kann!“

Lehrling Mario Oberkalmsteiner, ASAMER Kies- und Betonwerke GmbH

„Ich habe mich im Internet über die Lehrstelle erkundigt und konnte dann auch gleich eine Woche lang in den Beruf des Transportbetontechnikers hineinschnuppern. So konnte ich mir auch ein Bild davon machen, wie abwechslungsreich die Tätigkeiten von der Bestellung durch den Kunden bis zur Qualitätssicherung sind. Ich interessiere mich auch sehr für Baustoffe, Technik und Anlagen, und mir macht die vielseitige Arbeit jeden Tag viel Spaß.“

Lehrling Josip Kljajic, Schotter- und Betonwerk Karl Schwarzl BetriebsgesmbH

„Dass die Arbeit sehr abwechslungsreich ist und vom Telefonat mit den Kunden bis hin zum Hantieren mit Betonwürfeln reicht, macht unseren beiden Jungs vermutlich am meisten Spaß!”

Ausbildner Prok. Heinrich Geiger, Schotter- und Betonwerk Karl Schwarzl BetriebsgesmbH

„Seit Oktober 2010 bin ich bei Schwarzl in Ausbildung zum Transportbetontechniker. Anfangs wusste ich nicht besonders viel über Beton und die unterschiedlichen Anforderungen, aber dieses Thema ist wirklich sehr vielfältig und immer eine neue Herausforderung. Ich war bereits mit auf Baustellen, durfte im Labor Hand anlegen und auch bei Instandhaltungsarbeiten mithelfen.“

Lehrling Daniel Unterberger, Schotter- und Betonwerk Karl Schwarzl BetriebsgesmbH

Lehrlingsquiz

Bist du interessiert an Transportbetontechnik?
Finde heraus, ob du Gefallen an diesem Beruf haben könntest!

Weiter zum Quiz

Downloads

Der Folder zum Lehrberuf Transportbetontechnik

Download

Bundesgesetzblatt

Download

Schnuppertage

Am besten lernst du einen Betrieb an einem Schnuppertag kennen. Wir sagen dir, wo das derzeit möglich ist.

Melde dich beim Güteverband Transportbeton:
+43(0)5 90 900-4882
office@gvtb.at

Fragen?

Melde dich beim Güteverband Transportbeton:
+43(0)5 90 900-4882
office@gvtb.at